Bank mal anders

Weiberfasching in der Geschäftsstelle Eschenbach

Bank mal anders: Die Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG hatte am unsinnigen Donnerstag zum Weiberfasching in die Geschäftsstelle Eschenbach zu Krapfen, Orangensaft und Sekt eingeladen. Die gekonnten und professionellen Aufführungen der attraktiven Eschenbacher Prinzengarde fanden dabei den bewundernden Applaus der Gäste. Geschäftsstellenleiter Richard Götz freute sich, zahlreiche Bürger am frühen Abend des „schmutzigen“ Donnerstags in der Filiale begrüßen zu dürfen. Sein besonderer Gruß galt der feschen Eschenbacher Prinzengarde sowie Sebastian Wohlrab, Elisabeth Eisner und dem Elferrat. Er dankte der Prinzengarde, dass sie sich Zeit genommen haben, wie im vergangenen Jahr der Bank einen Besuch abzustaten. Er brachte seinen Respekt für ihr Engagement zum Ausdruck und wünschte ihnen noch viel Spaß und Gesundheit im Faschingsendspurt.

Regionalmarktleiter Stefan Schedl schloss sich den Worten an und betonte, dass „das Kreditinstitut das Engagement der Faschingsgesellschaft bewundere und auch wisse, dass das alles mit sehr großem Aufwand verbunden sei“. Er freute sich deshalb, im Namen der Volksbank Raiffeisenbank 250 Euro als Unterstützung überreichen zu dürfen.

Der Höhepunkt war der Auftritt der Prinzengarde. Sebastian Wohlrab hatte natürlich auch die obligatorischen Faschingsorden dabei, mit denen er Regionalmarktleiter Stefan Schedl, Geschäftsstellenleiter Richard Götz und „Organisator“ Nikolas Wiesnet auszeichnete.