Genossen stärken Eigenkapital mit Millionen

"Danke-Angebot" der neuen Großbank an Mitglieder: Geschäftsguthaben auf 2500 Euro erhöhen

"In Bayern und Böhmen daheim": Mit dieser Überschrift machen die "Genossen" quasi Seit' an Seit' als klarer Marktführer in der Region und mit Abstand größte Volks- und Raiffeisenbank in der Oberpfalz einen entscheidenden Schritt für den Zusammenschluss.

Am 9. September vollziehen die Volksbank Nordoberpfalz, die Raiffeisenbank Weiden und die Raiffeisenbank im Stiftland die technische Fusion zur Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG. Bereits am 1. September - rückwirkend vom 1. Januar 2017 - erfolgt der Eintrag der neuen Bank ins Genossenschafts-Register. Die Bilanzsumme von 2,8 Milliarden Euro wird bis zum Jahresende noch deutlich getoppt. Wie Direktor Hermann Ott bei einer Pressekonferenz am Mittwoch bekanntgab, stiegen durch den "großartigen Kundenzuspruch" seit Jahresbeginn die Einlagen um 1,73 Prozent (Landesdurchschnitt -0,1 Prozent) auf 2,048 Milliarden Euro, die Ausleihungen erhöhten sich sogar um 5,16 Prozent (Landesdurchschnitt 2,7 Prozent) auf 1,757 Milliarden Euro. Ott: "Bei Baufinanzierungen sind wir Marktführer in der Region." Als "Danke-Angebot" (Direktor Thomas Ludwig) bietet die neue Großbank den 46 000 Mitgliedern die Erhöhung der Geschäftsguthaben auf jeweils 2500 Euro an - mit einer jährlichen Verzinsung von 3 Prozent. Hinter der Aktion steht auch das Bestreben, das Eigenkapital zu stärken: Was angesichts der hohen Ausleih-Quote und des damit verbundenen rasanten Wachstums schlüssig ist. Jedenfalls fällt die Resonanz auf das Angebot "sehr gut" (Ott) aus: Mehrere Millionen Euro - mit anhaltender Tendenz - flossen inzwischen an neuem Eigenkapital zu.

Abgeschlossen ist das gemeinsam erarbeitete Raumkonzept. Nach Auskunft von Direktor Josef Strauß siedeln am Sitz Waldsassen die Interne Revision, Rechnungswesen und Unternehmens-Entwicklung an; in Wiesau hat der Zentrale Vertrieb seinen Sitz; in der Weidener Wörthstraße werden Vorstand, Firmenkunden, Private Banking, Unternehmenssteuerung und Treasury (Verwaltung der Eigenanlagen in Höhe von 700 Millionen Euro) untergebracht.

Das Hauptgebäude der Raiffeisenbank Weiden beherbergt Kreditmanagement, Kunden-Direkt-Service und Multi-Kanal-Management (analoges und digitales Banking).

Quelle: Onetz

https://www.onetz.de/weiden-in-der-oberpfalz/wirtschaft/danke-angebot-der-neuen-grossbank-an-mitglieder-geschaeftsguthaben-auf-2500-euro-erhoehen-3-genossen-staerken-eigenkapital-mit-millionen-d1775710.html